kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


"Richten wir unser Leben auf die Ewigkeit aus!"

17. Februar 2021 in Spirituelles, 4 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


Bischof Marian Eleganti mit Fastenbotschaft 2021 im kath.net-Video-Blog: "Was bleibt in Ewigkeit, was zählt vor Gott und zählt im Angesicht des Todes. Auch die Gesundheit ist nicht das Höchste." - Bischof Eleganti ab sofort auf MeWe


Chur (kath.net)

"Richten wir unser Leben auf die Ewigkeit auf. Messen wir alles an ihren Maßstäben. Was bleibt in Ewigkeit, was zählt vor Gott und zählt im Angesicht des Todes. Auch die Gesundheit ist nicht das höchste." In einer Fastenbotschaft im Rahmen eines kath.net-Videoblogs erinnerte der Schweizer Bischof Marian Eleganti daran, dass die Menschheit vergessen hat, dass Gott das Haus bauen müsse. "Wir haben vergessen, dass wir dann sterben, wann Gott es will. Wir können unser Leben nicht einmal um eine kurze Spanne verlängern.", erinnert der Bischof abschließend die Zuseher.


 

Ein wichtiger Hinweis: Bischof Marian Eleganti ist ab sofort auf MeWe (https://mewe.com/i/marianeleganti) und dort auch Co-Admin von https://mewe.com/p/katholischekirche

kathnet auf MeWe

Die Fastenbotschaft als Video:


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

lakota 19. Februar 2021: Vergelts Gott, Bischof Eleganti!

"Wir haben vergessen, dass wir dann sterben, wann Gott es will. Wir können unser Leben nicht einmal um eine kurze Spanne verlängern."

Ja, das haben viele leider vergessen.

lesa 17. Februar 2021:

Das ist ein Bischof, danke!
Danke, kath.net!

laudeturJC 17. Februar 2021: Vergelts Gott

lieber Herr Bischof! Auch all Ihre Arbeit der vergangenen Jahre an vorderster Front, ständig im Kugelhagel der Kirchenfeinde und Modernisten, beschimpft, verspottet und beleidigt - wie der Herr selbst. Er WIRD es vergelten. Auf Wiedersehen bei MeWe....

SalvatoreMio 17. Februar 2021: Edelsteine

Lieber Bischof Eleganti! Jedes Ihrer Worte hier ist wie ein funkelnden Edelstein. Innigen Dank! Mit solchen Schätzen im Herzen werden gewiss auch Sie selbst die nächsten Schritte vertrauensvoll gehen können. Wir alle zusammen sind Kirche weltweit und pilgern dem Herrn entgegen in seinen strahlenden Glanz ohne Ende.

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz