kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Auch das Bistum Eichstätt erlaubt wieder Mundkommunion!

16. Oktober 2020 in Deutschland, 4 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


Dies teilte das Bistum diese Woche mit. Zuletzt hatte das Erzbistum Paderborn dies ausdrücklich erlaubt und sich dabei explizit auf ärztliche Gutachten berufen


Eichstätt-Paderborn (kath.net)
Auch das deutsche Bistum Eichstätt erlaubt ab sofort wieder Mundkommunion im Bistum. Dies teilte das Bistum diese Woche mit. Laut dem Bistum soll in Kirchen aber zuerst die Handkommunion verteilt werden und erst danach die Mundkommunion gespendet werden. Bei einer Berührung zwischen Kommunionsspender mit der Hand oder Mund des Empfängers soll die Spendung unterbrochen werden, die Hände müssen desinfiziert werden. Zuletzt hatte in Deutschland das Bistum Paderborn die Mundkommunion wieder erlaubt und sich dabei auch auf ärztliche Gutachten berufen: "Inzwischen liegen allerdings ärztliche Gutachten vor, die in der Spendung der Mundkommunion keine größere Gefahr für eine Infizierung sehen als bei der Handkommunion.", teilte das Bistum damals mit.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

Lilia 16. Oktober 2020: Dank an Bischof Hanke!

Jeder Arzt kann bestätigen, dass die Ansteckungsgefahr bei Mundkommunion nicht größer ist als bei der Handkommunion - im Gegenteil, nach Aussagen vieler Mediziner ist die Mundkommunion sogar die hygienischste Form des Kommunionempfangs.

Wenn unsere Bischöfe den HERRN in der Eucharistie wirklich fürchten würden, würden sie sich nicht dem satanischen Diktat des Staates beugen und sich von gefakten Coronazahlen beeindrucken lassen, sondern in allem JESUS CHRISTUS und Seiner Ehre den ersten Platz einräumen.

Bischof, wem dienst du: Gott oder Satan?!

UnivProf 16. Oktober 2020: Gratulation!

Da müssen einige andere Reu und Leid erwecken!

Jose Sanchez del Rio 16. Oktober 2020: Freude

Sehr gut! Und wann ziehen die anderen Bistümer nach?

hape 16. Oktober 2020: Na also. Geht doch!

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz