kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Neu: Jahresheiligen-Ziehen von „Kirche in Not“

15. November 2020 in Weltkirche, 1 Lesermeinung
Artikel versenden | Tippfehler melden



Wien-München (kath.net/KIN)

„Kirche in Not“ Deutschland gibt ein neues Karten-Set zum Jahresheiligen-Ziehen heraus. „Das Jahresheiligen-Ziehen ist ein schöner katholischer Brauch – eine Art christliche Alternative zum Bleigießen in der Silvesternacht“, erklärte Florian Ripka, Geschäftsführer von „Kirche in Not“ Deutschland. „Aber auch vor besonderen Lebensanlässen kann es eine gute Hilfe sein, sich einen geistlichen Fürsprecher zu ziehen. Außerdem laden die Karten dazu ein, sich mit dem Leben und der Botschaft großer Glaubenszeugen zu beschäftigen.“

 

Das Set zum Jahresheiligen-Ziehen besteht aus 100 Einzelkarten in der Größe einer Spielkarte. Jede Karte zeigt einen Heiligen oder Seligen. Neben dem liturgischen Gedenktag ist ein Zitat der abgebildeten Person oder ein Bibelspruch abgedruckt. Darüber hinaus enthält jede Karte eine Anregung zu einer geistlichen Aktion, die im Zusammenhang mit dem Leben des abgebildeten Glaubenszeugens steht.

 

Himmlische Begleiter zum Jahreswechsel oder Lebensphasen

 

So funktioniert das Jahresheiligen-Ziehen: Die Karten werden umgedreht auf den Tisch gelegt. Die Gruppe oder Einzelperson spricht ein kurzes Gebet. Anschließend zieht jede Person eine Karte mit dem individuellen Jahresheiligen oder „himmlischen Begleiter“ für eine bestimmte Lebensphase.

 

„Als katholische Christen wissen wir: Wir haben nicht nur Freunde auf Erden, sondern auch im Himmel“, sagte Ripka. „Die Heiligen beten mit und für uns. Vor allem sind sie uns Ansporn für ein gelingendes Leben aus der Beziehung zu Gott. Und diesen Ansporn können wir brauchen, nicht nur zum Jahreswechsel.“

 

Ein digitale Form des Jahresheiligen-Ziehens bietet „Kirche in Not“ auch auf seiner Internetseite an (www.jahresheilige.de). Dieses virtuelle Angebot wird gerade zum Jahreswechsel häufig genutzt. Auf mehrfache Anregung hin legt „Kirche in Not“ nun auch eine „analoge Version“ vor.

 

Das Kartenset „Jahresheiligen-Ziehen“ mit 100 Einzelkarten kostet 4,91 Euro zzgl. Versandkosten und ist erhältlich bei „Kirche in Not“, Lorenzonistraße 62, 81545 München, Telefon: 089 – 6424888-0 oder direkt unter: https://www.kirche-in-not.de/shop/jahresheiligen-ziehen/


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

aronia 15. November 2020: Wunderschönes Geschenk zu Weihnachten!!

Bisher kannte ich die Ziehung nur in digitaler Form.
Als Karte hat man jetzt aber die Möglichkeit, den Jahresheiligen immer bei sich zu tragen und nachzuschauen, welche Gebetsintension damit verbunden ist.

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz