kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


US-Bischof bittet um Klugheit und Geduld bis Wahlergebnis vorliegt

23. November 2020 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


Bischof Michael Olson lud die Gläubigen ein, für beide Kandidaten zu beten und abzuwarten, bis das offizielle Ergebnis der Präsidentenwahl vorliegt.


Fort Worth (kath.net/jg)

„Klugheit und Geduld“ hat Michael Olson, der Bischof von Fort Worth (US-Bundesstaat Texas) in einer Stellungnahme zur Präsidentenwahl in den USA eingemahnt. Das offizielle Wahlergebnis liege noch nicht vor, stellte er fest.

 

Angesichts der zu erwartenden Einsprüche gegen die Wahl beziehungsweise die Auszählung der Stimmen sei es das Beste, für Frieden in der Gesellschaft und im Land und für das Funktionieren der Institutionen der USA zu beten. Er legte den Gläubigen nahe, für beide Kandidaten und ihr konstruktives Mitwirken bei den laufenden Verfahren zu beten.

 

Die katholische Bischofskonferenz der USA hat Joe Biden und Kamala Harris bereits am 7. November zum Wahlsieg gratuliert. In ihrer Stellungnahme erinnerten die Bischöfe an die Vision der Gründerväter der USA, welche die Heiligkeit jedes menschlichen Lebens sowie die Freiheit des Gewissens und der Religion hoch gehalten hätten.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

nazareth 23. November 2020:

Sie werden unser Gebet notwendig brauchen... Trump den sie fertig machen wollen,jetzt hat er auch noch Klagen strafrechtlich am Hals und Biden zur Rettung seiner Seele bei dem Politikprogramm...

lisa.brenner 23. November 2020: Ich verstehe es nicht

Ich verstehe nicht, worauf wir noch warten sollen, warum wir noch Geduld haben sollen. Donald Trump hat diese Präsidentschaftswahl doch ganz klar gewonnen, und er hat es gleich nach der Wahl klipp und klar erklärt. Was gibt es dann jetzt noch zu zählen und zu warten?

Karlmaria 23. November 2020: Die Unwahrheit wird natürlich ans Licht kommen

Gott Selbst ist die Wahrheit. Deshalb ist es natürlich klar dass Gott Selbst helfen wird dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ich hoffe und bete dass Präsident Trump so viel Glauben hat das alles so lange auszuhalten bis die Wahrheit ans Licht kommt. Denn es könnte ja auch sein dass Präsident Trump freiwillig sein Amt verlässt. Ich denke da an unseren deutschen Bundespräsidenten Wulff. Deutschland ist das Land wo es Journalisten gelungen ist mit erfundenen Nachrichten den Bundespräsidenten aus dem Amt zu schreiben. Als dann das Gericht die Unschuld festgestellt hat war Bundespräsident Wulff sein Amt schon los und er wurde auch nicht wieder in sein Amt eingesetzt. Ich nehme einmal an Präsident Trump kennt diesen Fall auch. Das mit den Fake News ist also nicht frei erfunden sondern beruht auf wahren Geschichten. Schlecht über die Oberen zu reden geht auch gegen Gottes Gebot. Das ist der erste Schritt dass das allen mal klar wird!

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz