kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Kardinal Schönborn gegen Coronavirus geimpft

4. Jänner 2021 in Österreich, 42 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


Wiener Erzbischof, der vor einem Jahr einen lebensbedrohlichen Lungeninfarkt erlitt: "Impfstoff ist ein Silberstreif an dem durch Corona verdunkelten Horizont".


Wien (kath.net/ KAP)

Der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn ist in einem Krankenhaus gegen Covid-19 geimpft worden. Das teilte die Erzdiözese Wien am Freitag der Nachrichtenagentur Kathpress mit. "Der Impfstoff ist ein Silberstreif an dem durch Corona verdunkelten Horizont", erklärte der Kardinal. "Ich bin aufgrund meiner Vorerkrankungen und meines Alters besonders dankbar für diese Möglichkeit. Ich lasse mich auch impfen aus Verantwortung für die Gesundheit und das Wohlergehen der anderen."


Kardinal Schönborn vollendet am 22. Jänner sein 76. Lebensjahr. Einige Monate nach einer Krebsoperation erlitt er im Dezember 2019 einen lebensbedrohlichen Lungeninfarkt. Nach einem gesundheitlich schweren Jahr zeigte sich der Wiener Erzbischof zuletzt wieder erholt.

 

Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

leibniz 1. Februar 2021:

Homöopathie ist also Esoterik? Meine Güte, langsam wundert mich nichts mehr.
Samuel Hahnemann war Empiriker. Er probierte die Arzneistoffe an sich selbst aus.
Der Gegensatz zwischen Allopathie und Hömöopathie ist nicht derjenige zwischen Wissenschaft und Esoterik. Sondern man heilt in der Allopathie mit dem Gegenmittel, in der Homöopathie mit dem Gleichen. Beispiel: Jemanden mit Erfrierungen hüllt man in Decken ein in der Allopathie, in der Homöpathie reibt man ihn mit Schnee ein.

Gotteskind76 10. Jänner 2021: @Agostino

Sorry, sie verlassen sich hier auf die Aussagen eines Arztes, Dr. Loibner,der Homöopathie, also Esoterik betrieben hat.
Laut Samuel Hahnemann, dem Erfinder der Homöopathie, wirken die Mittel nur über die Schwingung, also Energien. Ich war selbst in der Esoterik, ich kenne die Hintergründe, es passt nicht mit dem Glauben an Jesus Christus zusammen.

phillip 7. Jänner 2021: Herr Kardinal, hätten Sie entsprechende Informationen, ob ...

... es sich bei den nachgenannten Statistikzahlen betreffend das Jahr 2020 um Fakes handelt?
Todesfälle durch
- Abtreibung (42,6Mio)
- Infektionskrankheiten ohne Covid-19 (13Mio)
- Krebs (8,2Mio)
- Rauchen (5,1 Mio)
- Alkohol (2,5Mio)
- Coronavirus (angeblich 1,8Mio)
- Verkehrsunfälle (1,4Mio)
- Selbstmord (1,1 Mio)

Eselchen 6. Jänner 2021: Forscher haben herausgefunden

..sind dann aber wieder hineingegangen.
Schaut euch einfach mal die Entscheidungen der Politik und die Aussagen der Wissenschaft, nur in den letzten 12 Monaten an. Masken sind lächerlich und überflüssig, Temperaturmessungen am Flughafen unsinnig, Grenzschließungen überflüssig.Ohne Maske kostet jetzt 500 €, Temperaturmessungen und Schnelltests wenn du nur mal irgendwo warst und statt die Grenzen zu schließen, schließt man jetzt alle Bürger weg. Und der Gipfel war gestern die Aussage der Großkanzlerin: Ja, äh wir haben in Europa gesagt, äh, dass jeder so viel er braucht bekommt, äh und was dann übrigbleibt bekommen dann wir, äh da war ja nicht so klar, denn der Biontech, äh Impfstoff war ja, äh nicht so, äh, beliebt und dann haben die bei Biontec bestellt, äh und da blieb dann weniger übrig!Gleichzeitig reden die aber davon, deine Bürgerrechte einzuschränken, wenn du nicht geimpft bist. Die hat das Schicksal tausender Menschen Frau von der Leyen anvertraut!!!!!Noch Fragen?

lakota 6. Jänner 2021: @Steve Acker

"Ich erlebe in Diskussionen oft, richtig hasserfüllte Kommentare gegen Impfkritische, verbunden mit der Forderung nach Strafmaßnahmen gegen diese."

Für mich sind diese Leute einfach nur dumm!
Denn solange ich auch als Geimpfter noch andere anstecken kann - laut Aussage der Stiko - nützt die Impfung höchstens mir selber vor schwerem Verlauf.
Ich habe jetzt schon mit vielen gesprochen, die meinen, mit einer Impfung wäre alles bestens und Infizierung kein Thema mehr.
Vielleicht sollten unsere Politiker da mal Klartext reden.

Norbert Sch?necker 6. Jänner 2021:

Für Kardinal Schönborn ist die Impfung sicher eine gute Entscheidung. Bei seiner medizinischen Vorgeschichte kann keine Nebenwirkung gefährlicher sein als eine Corona-Erkrankung. Die würde ihn nämlich fast sicher umbringen.
Wenn sich herausstellen sollte, dass ein Geimpfter auch seine Mitmenschen nicht anstecken kann, neige ich dazu, mich auch selbst impfen zu lassen, zum Schutz meiner Nächsten. Bis dahin werde ich mich lieber regelmäßig testen lassen.

Steve Acker 5. Jänner 2021: aktuell passend

In Deutschland hat die Politik wieder drastische Verschärfugngen beschlossen.
Die Datenlage ist zwar völlig unklar, aber man schon mal neue Verbote und Einschränkungen beschlossen, und seien sie auch noch so unsinnig.

Und ein neues Corona-Feindbild gibt es auch: Familien die mit ihren Kindern zum Rodeln gehen.
ganz schlimm. Statt dass sie zu Hause vor der Kisten sitzen und netflix schauen.
In manchen Orten wird massiv die Polizei gegen sie eingesetzt.

übrigens sind die am schlimmsten betroffenen Bundesländer, die an Tschechien grenzen. In Tschechien sind nach dem oktober lockdown die zahlen wieder in die Höhe geschossen.
Vielleicht sollte man doch mal die Grenzen kontrollieren.

Steve Acker 5. Jänner 2021: Die aktuelle Diskussion könnte viel friedlicher sein

Es gibt ja viel zu wenig Impfstoff. Da sollten
die Impfwilligen doch froh sein, dass viele kritisch dazu stehen. Dann kommen sie selbst ja früher
dran. Ich erlebe in Diskussionen oft, richtig hasserfüllte Kommentare gegen Impfkritische, verbunden mit der Forderung nach Strafmaßnahmen gegen diese.

Steve Acker 5. Jänner 2021: Fortsetzung

Ich weiss nicht ob Mrna-Impfstoffe genmanipulierend sind. Was ich aber weiss, ist das die Methode
bisher noch nie für einen Impfstoff angewandt wurde. Und das auch noch in extrem kurzer Zeit entwickelt. Da kommen bei mir einfach ganz große Zweifel auf.
Es hat schon seinen Grund warum Impfstoffentwicklungen 5-10 Jahre dauern. Und durch Teleskopieren der Testphasen kann man das sicher nicht alles ausgleichen.
Ein Personenkreis um den ich mir Sorgen mache, bezüglich der Impfung sind Frauen im gebärfähigen Alter. Es sei an Contergan erinnert.

Auch ist der politische Druck gewaltig. Und da frag ich mich schon ob mögliche schwere Nebenwirkungen nicht unter den Tisch gekehrt werden.
RKI-Chef Wieler hat ja schon gesagt, wenn Geimpfte sterben, muss man schauen ob das nicht an anderen Erkrankungen lag.
Man sieht den Unterschied: wenn ein Verstorbener Corona-Positiv ist, dann interessieren andere
Erkrankugnen gar nicht, und seien sie auch noch so schwer. Dann wird er als Corona-toter gezählt.

Steve Acker 5. Jänner 2021: Schwieriges Thema, wenn Promis sich öffentlich impfen lassen,

um „mit gutem Beispiel“ vorangehen.

Die Impfwilligen werden aufschreien, weil die Promis sich vordrängen
und ihnen so den kostbaren Impfstoff wegnehmen.

Die Impfkritischen werden skeptisch sein, ob da nicht ein Placebo,
oder eine Premiumversion verabreicht wurde, was ja beim Schweingrippenimpfstoff
der Fall war.
Von Ugur Sahin hab ich ein Interview gelesen, wo er sich sehr verschwurbelt ausdrückt
warum er nicht geimpft ist. Er sagt dabei er und seine Mitarbeiter die Produktion sicherstellen
müssen. Ist die dann vielleicht gefährdet, wenn sie geimpft werden?

Dem Herrn Kardinal sei seine Impfung gegönnt. Was er sich aber hätte sparen können, ist seine
Werbung dafür, wie ich finde ziemlich plump. Bei mir jedenfalls hat es das Gegenteil vom gewollten bewirkt

Gandalf 5. Jänner 2021: User ARONIA gesperrt!

Grund: Zu viel Impf-Unsinn in kurzer Zeit!

DavidH 5. Jänner 2021: @aronia

@aronia: Sie schreiben völligen Schwachsinn. (Das kann man auch nicht gemäßigter ausdrücken, weil eine Mäßigung einer Verharmlosung gleichkäme.)

Der BioNTech-Impfstoff wurde an über 40.000 Menschen erprobt. Damit werden die Anforderungen an die Studienpopulation für eine Phase-III-Studie locker erfüllt. Es sind lediglich leichte Nebenwirkungen aufgetreten. Hinweise auf schwere Nebenwirkungen gibt es nicht. Inwieweit andere schwere Reaktionen überhaupt in einem Zusammenhang mit der Impfung stehen, ist noch zu klären und wird untersucht. Solche Reaktionen kamen in deutlich unter 1 % der Fälle vor.

Heftige allergische Reaktionen können bei Menschen mit einer entsprechenden Veranlagung vorkommen. Aber das trifft auch auf andere Impfungen oder Antibiotika zu. Halten Sie Antibiotika deshalb auch für "höchst gefährlich"?

Ich verlinke die Informationen des IQWiG, hoffe, dass das in Ordnung ist. Das IQWiG arbeitet ungebunden, wissenschaftlich und evidenzbasiert.

www.gesundheitsinformation.de/der-impfstoff-comirnaty-bnt162b2-biontech-pfizer.3544.de.html?part=corm-p4

myschkin 5. Jänner 2021: @aronia

Sie schreiben: "Viele Ärzte samt Pflegepersonal lehnen diese völlig unerprobte und daher höchst gefährliche Impfung vehement ab. Die bisher zahlreich entstandenen Impfschäden und vielen Todesopfer, die die Impfung bisher gekostet hat, werden in den Medien totgeschwiegen." Das ist glatt gelogen.

Fatima 1713 5. Jänner 2021: @galil?a!

Mit Ihrem Hinweis auf das Gebet haben Sie sicher Recht. Man kann natürlich als medizinischer Laie versuchen sich zu informieren, aber ich finde mich in diesem Dschungel schon lange nicht mehr zurecht. Auf jedes Video, das für mich einleuchtend erklärt, warum eine Impfung sinnvoll sein soll, kommt ein Video von einem anderen Experten, der genau das Gegenteil sagt. Ob das jetzt der lockere Spaßvogel mit dem bunten Anschauungsmaterial ist, den @Gandalf verlinkt hat oder der freundliche Herr Arvay mit den Sorgenfältchen im Gesicht. Ich kann mir jetzt also aussuchen wem ich mehr vertraue, denn alle haben sie irgendeinen Doktor- oder sonstigen Titel. Was kann ich also tun? Ja, im Gebet mich leiten lassen! Ich persönlich beobachte aber auch schon seit längerem die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Begleiterscheinungen von Corona und die verheißen meiner Meinung nach nichts Gutes.

griasdigott 5. Jänner 2021: @Chris2 Like !

Lockdown bis 31.1 - Agenda läuft

Entschuldigung bitte, wollte liken und hab aus Versehen daneben gehauen.

Ihre Beiträge sind meistens sehr gut, deswegen sehr häufig like von mir. Auch hier like!

galil?a! 5. Jänner 2021: Gandalf

Gandalf hat recht! Ob man sich impfen lässt oder nicht ist kein Gebot der Kirche. Aber es gibt eine Empfehlung.

Ich empfehle zuvor einen Antikörper-Test zu machen. Wenn die Krankheit bereits durchgemacht wurde und genügend Antikörper vorliegen hat das die gleiche Wirkung wie die Impfung, durch die man Antikörper entwickelt und so angeblich immun gegen die Krankheit wird.

Falls dieser Test nicht dies anzeigt, dann muss man sich darüber informieren und eine Entscheidung treffen. Am besten mit viel Gebet.

Ein Gebot der Kirche ist ZB den Armen zu helfen usw. Aber hier aktuell duldet die Kirche die Entscheidung des einzelnen weist aber darauf hin, dass es besser wäre zu impfen laut Ansicht der Experten.

chorbisch 5. Jänner 2021: @ DavidH; Gandalf

Vielen Dank für Ihre klaren Stellungnahmen!
Gerade weil Menschen wie Frau Merkel oder Herr Sahin in einer privilegierten Stellung sind, tun sie gut daran, das nicht zum persönlichen Vorteil auszunutzen. Das gäbe mehr als ein "mimimi", das gäbe einen Aufschrei, zu Recht.
Vielleicht erinnern sich einige noch an die Empörung, als ruchbar wurde, daß ein besonders wirksamer Impfstoff gegen die Schweinegrippe nur für "besonders wichtige Personen" reserviert werden sollte.
Ich weiß zufällig aus absolut sicherer Quelle, daß die Ministerpräsidentin Dreyer eine vorgezogene Impfung ausdrücklich abgelehnt hat. Sie hatte den "Impfstart", wie andere Politiker als PR-Termin genutzt und der behandelde Arzt hat ihr angeboten, sie doch bei der Gelegenheit auch zu impfen. Das hat sie klar und deutlich abgelehnt. Und das war richtig.
@ Gandalf: Nochmal ausdrücklichen Dank, daß Sie der hier ja leider verbreiteten Neigung zu "Verschwörungstheorien" entgegen treten.

Gandalf 5. Jänner 2021: @Agostino

"Sorry, wenn aber z.B. Ugur Sahin (CEO von BioNTech), Angela Merkel und Sebastian Kurz meinen, dass sie erst dann geimpft werden wollen, wenn sie dran sind, müssten bei vielen alle Alarmglocken in höchsten Tönen schrillen..." - Warum solten sie klingen? US-Vize Mike Pence u.a. Politiker haben sich impfen lassen, Mike Pence ist ein gläubiger Christ, nur was soll das beweisen? Viele Ärzte haben sich auch schon impfen lassen oder werden dies tun, ich kenn genügend... Wie gesagt: Kein IMpfpflicht, jeder soll in Freiheit darüber entscheiden können, aber bitte Schluss mit so einem irren Verschwörungskasperltheater. "Du sollst (nicht) impfen" ist nicht Teil der 10 Gebote. Also sollten sich mal alle so verhalten.

DavidH 5. Jänner 2021: @Fidelitas

Sie verbreiten hier gefährliche Lügen.
Die Impfstoffe von BionTech und Moderna haben eindeutig nachgewiesene positive Effekte. Und sie sind sicher.
Leichte Nebenwirkungen sind zu erwarten, das war es dann aber auch schon. Wenn es im Laufe der Studien zu schweren Nebenwirkungen gekommen ist (und zwar bei 0,1-0,5 % aller Fälle oder so), dann ist noch nicht geklärt, ob dies im Zusammenhang mit der Impfung steht.
Außerdem: Im Falle von Menschen mit bestimmten Allergien besteht möglicherweise ein Risiko für eine schwere allergische Reaktion. Das bedeutet aber nicht, dass der Impfstoff "gefährlich" wäre.

Und @alle, die sich beklagen, dass sich Politiker noch nicht impfen lassen: Ich will mal das Geheule lesen, wenn sich Politiker impfen ließen, obwohl sie noch nicht an der Reihe sind: "Mimimi, die sind noch gar nicht dran! Wollen sich vordrängeln!" Usw.

Agostino 5. Jänner 2021: @Gandalf

Sorry, wenn aber z.B. Ugur Sahin (CEO von BioNTech), Angela Merkel und Sebastian Kurz meinen, dass sie erst dann geimpft werden wollen, wenn sie dran sind, müssten bei vielen alle Alarmglocken in höchsten Tönen schrillen...

Ich kann wirklich nur NACHDRÜCKLICH die Lektüre des ausgezeichnete Buchs des verstorbenen, tiefgläubigen Arztes Dr. Johann Loibner "Impfen das Geschäft mit der Unwissenheit" empfehlen. Da gehen einem wirklich die Augen auf und viele Passagen daraus klingen in Anbetracht von Corona 2020 fast prophetisch...

Zsupan 5. Jänner 2021: @Gandalf

Vielen Dank dafür, da kann man jedes Wort unterschreiben.

@Chris2
Es gibt m.E. keine "Agenda". Dass sich die Inkompetenz der 'Regierungsverantwortlichen' zentnerweise auftürmt, reicht schon aus, um die ganze Misere zu erklären.

Chris2 5. Jänner 2021: In D Lockdown bis 31.1,

vermelden die Zeitungen schon vor der Sitzung mit der Alternativlosen. Gleichzeitig meldet die WELT, das deutsche Jobwunder sei nach knapp 15 Jahren vorbei. Na ja, wird ja auch seit Jahren fleissig drauf hingearbeitet. Agenda läuft...

Gandalf 5. Jänner 2021: Impfthema ist kein Bestandteil des Credos!

Sorry leute, einige verlaufen sich hier. Das Impfthema ist kein Credo, dh. hier können gute Christen zu unterschiedlichen Ansichten kommen. Und NEIN, Christen sind nicht automatisch Impf- oder Medizingegner und Christen können gute Gründe haben, sich nicht impfen zu lassen. Aber wenn Jmd. behauptet, dass es kaum n"achweisbarer positiver Effekt der Impfung" gibt, dann ist das glatte Lüge. Immerhin wurde bei Pfizer/Biontech in der Phase 3 mit zehntausendenden Menschen weltweit in vers. Krankenhäuser eine positiv. Effekt, dh. ein Schutz nachgewiesen. JA, inzwischen kenne ich mich etwas aus, was eine Phase 3 eines IMpfprogramms bedeutet. Keiner soll zu einer Impfung gezwungen werden, aber jeder darf sich die Frage stellen, was das geringere Übel ist UND Nein, ich weiß noc nicht, ob ich mich impfen lassen werde. Aber dieses Impfkasperltheater von einige nervt nur noch und zwar auf beiden Seiten!

Hier mal ein sachlicher Beitrag "Warum die RNA-Impfung dein Erbgut nicht verändert"

www.youtube.com/watch?v=GBq_l2llyzo

Anita-Therese 4. Jänner 2021: Naja ...

dem Herrn Kardinal sei seine Impfung gegönnt.

Aber für die Impfung großartig zu werben mit "silberstreifen am Horizont" ist bei der derzeitigen Gefahrenlage (unerwünschte Wirkungen) in meinen Augen verantwortungslos und maßlos übertrieben.
Und weiters sein Gutmenschentum auch noch so hervorzukehren ("ich tu es für die anderen") empfinde ich nicht nur ekelerregend sondern auch falsch, da es bis heute nicht erwiesen und sicher ist, ob die Impfung überhaupt vor Ansteckung und Weitergabe schützt. Bis dato hofft man auf eine Milderung des Krankheitsverlaufes ... alles andere ist Spekulation.
Insofern ist der Slogan "für die anderen" schlichtweg reine Propaganda.

Fidelitas 4. Jänner 2021: Gefährliche Impfung

In den Studien und Protokollen, die zur Zulassung des Impfstoffes von Biontech geführt haben, finden
Wissenschaftler, Ärzte und Statistiker folgende Kritikpunkte:
Lebensbedrohliche Nebenwirkungen (inzwischen gab es schon mehrere Tote in verschiedenen Ländern) und ein kaum nachweisbarer positiver Effekt der Impfung.

www.nejm.org/doi/suppl/10.1056/NEJMoa2034577/suppl_file/nejmoa2034577_protocol.pdf

Steve Acker 4. Jänner 2021: WeisseGams

Die Impfstoffe, die Ihr Hausarzt gespritzt waren mit Sicherheit, lange und ausgiebig getestet worden.
Beim Corona-Impfstoff ist das nicht der Fall.

Zahlreiche Ärzte wollen sich nicht impfen lassen.
sollte doch zu denken geben?

Sie schreiben man soll nicht alles glauben, was einem Impfgegner erzählen.
Dem entgegne ich : man soll nicht alles glauben, was einem Politiker, Kirchenleute, Medienleute und andere Promis über Impfstoffe erzählen.

Im übrigen, seien Sie froh dass viele Menschen kritisch zu der Impfung. Das erhöht Ihre Chance früher dran zu kommen.

Jose Sanchez del Rio 4. Jänner 2021: Freiheit

Jeder sollte die Freiheit haben sich impfen zu lassen oder auch eine Impfung abzulehnen. Druck darf nicht ausgeübt werden. Das wäre aus meiner Sicht die richtige Lösung.

Chris2 4. Jänner 2021: Die Hl. Messe wäre ein Silberstreif

am Corona- und -maßnahmenhorizont. Aber die habt Ihr den Gläubigen in Österreich ja freiwillig genommen. Nichts, aber auch gar nichts aus dem identischen Versagen von Kardinal Marx im Frühjahr gelernt...

myschkin 4. Jänner 2021: Die Eminenz

hatte schwere Vorerkrankungen. Der Herr Kardinal wird sicher einen Arzt zurate gezogen haben, um über Notwendigkeiten, Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt zu werden. Möge er gesund durch dieses Jahr kommen. Dafür bete ich gerne.

priska 4. Jänner 2021: @rode

Ich habe das ,dass man den Virus weitergeben kann von den Medien (Virologen oder Ärzten)gelesen. Ach so sie schreiben das muss noch beobachtet werden ,das ist aber noch schlimmer ,also sind jetzt die Menschen die geimpft worden sind Versuchs Kaninchen!(entschuldige den ausdruck Versuch Kaninchen..

CO 4. Jänner 2021: Lieber Herr Kardinal,

ich habe so eine hohe Meinung von Ihnen und es tut meinem Herzen weh, dass Sie zur Impfung zustimmen, ja Werbung machen, obwohl Sie wissen, dass hier Zellinien abgetriebener Kinder vorhanden sind. Wie können Sie dies vor Gott verantworten. Der Weihbischof Athanasius Schneider macht mir und vielen anderen Mut der Lehre der Kirche zu folgen. Warum tun Sie das. Sie sind Hirte.

Chris2 4. Jänner 2021: Die öffentliche Feier des Kreuzesopfers Christi

wäre ein Silberstreif am Horizont und Trost für die Gläubigen gewesen...

SCV 4. Jänner 2021: @Fidelitas Schlaue Sprüche

"Es gibt viele gute Gründe, sich nicht impfen zu
lassen, aber keinen einzigen, sich impfen zu lassen."

Da kommen ja ganz schlaue Sprüche von Ihnen.

Im nachfolgenden link kommt ein Intensivpfleger aus einem katholischen Krankenhaus zu Wort, der ganz starke Argumente für die Impfung hat.

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.krankenpfleger-in-stuttgart-im-einsatz-an-der-covid-19-front.579b1200-a98d-4269-be43-5a770c8ae247.html

WeisseGams 4. Jänner 2021: Ich lasse mich sicher impfen

Ich bin 73 Jahre alt und habe Vorerkrankungen. Daher lasse ich mich sobald als möglich impfen, auch deswegen, damit ich trotz Masken nicht andere anstecke. Auch sollte man nicht alles glauben, was von sogenannten Impfgegnern in den sozialen Medien veröffentlicht wird. Von den kriminellen Protesten mancher Impfgegner wird mir ganz schlecht. Mein pensionierter Hausarzt hat mir erzählt, dass er tausende Patienten gegen alle möglichen Krankheiten geimpft hat und es nie zu gefährlichen Nebenwirkungen gekommen ist. Natürlich gibt es auch medizinische Gründe gegen eine Impfung.

Zsupan 4. Jänner 2021: @Fidelitas

Es gibt auf jeden Fall viele gute Gründe, die derzeitige, medial veranstaltete und aufgeblasenen Impfkampagne mit Sorge und Skepsis zu sehen.

Das ändert aber nichts daran, dass es Herr Kardinal, der über 70 und gesundheitlich angeschlagen ist, ebenso freisteht, sich nach genauer Überlegung impfen zu lassen wie mir und Ihnen es freistehen sollte, sich dagegen zu entscheiden.

Winrod 4. Jänner 2021: Lieber Herr Kardinal,

mögen Sie Ihre Impfung ohne weitere Nebenwirkungen überstanden haben!

rode 4. Jänner 2021: @priska

Haben Sie eine Zeitmaschine? Um mal hier zur Wahrheit zurückzukommen: Ob die verschiedenen Impfstoffe auch davor schützen, eine Infektion weiterzugeben, kann erst nach längerer Beobachtungszeit zuverlässig beurteilt werden. Solange sollte man sich an das achte Gebote halten und keine Unwahrheiten verbreiten.

Fidelitas 4. Jänner 2021: Nicht informiert?

Es gibt viele gute Gründe, sich nicht impfen zu
lassen, aber keinen einzigen, sich impfen zu lassen.

Hat sich der Kardinal denn gar nicht informiert?

aronia 4. Jänner 2021: Folgt Schönborn als Werbeträger für die Impfung dem Papst nach?!

Wenn ja - warum?! Verwundern würde es jedenfalls nicht, wenn der Lockdown-Befürworter auch auch ein Eingeweihter des "Great Reset" wäre!!

Sicher ist auch, dass nicht jeder, der sich vor laufender Kamera impfen lässt oder behauptet geimpft worden zu sein, es danach auch ist!! Bitte nicht auf Placeboimpfungen hereinfallen!!

Trau - schau - wem!!

Fatima 1713 4. Jänner 2021: @Vergilius

Der Vatikan hat sich ja auch schon den Impfstoff für alle Mitarbeiter, die sich impfen lassen wollen, gesichert. Wie war das nochmal? Global gerechte Verteilung und besonderer Blick auf die armen Länder?

priska 4. Jänner 2021:

Herr Kardinal ich gönne ihnen die Impfung, Nur zum Wohl der anderen ist weit hergeholt, da trotz der Impfung man andere Anstecken kann . Außerdem wenn ich mir vorstelle das in einer Impfung Zellen von Abgetrieben Kindern vorhanden sind, ist für mich eine Impfung undenkbar!

Vergilius 4. Jänner 2021: Es sei dem Herrn Kardinal gegönnt,

ABER Altenheim oder Pflegeberuf kann ich nicht ganz ausmachen. Eher gleicher als gleich ...

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz