kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Der Tod - Meditationen über einen Lebensweg

23. Februar 2021 in Buchtipp, keine Lesermeinung
Artikel versenden | Tippfehler melden


Diese Betrachtungen sind eine Botschaft der Hoffnung. Ein neues Buch von Erzbischof Michel Aupetit


Linz (kath.net)

Der Schatten des Todes, der sich so unerwartet über die Welt ausgebreitet hat, zerstörte die Illusion unserer Unverwundbarkeit. Die Pandemie hat ein Gefühl der Angst vor dem Tod ausgelöst.

Erzbischof Aupetit wirft einen unbestechlichen und gelassenen Blick auf die Unausweichlichkeit des Todes und eröffnet einen Weg, den Tod als Verlängerung des Lebens, des wahren Lebens, zu betrachten. Das ganze Leben ist eine Vorbereitung auf diesen Übergang. Diese Betrachtungen sind eine Botschaft der Hoffnung.


Michel Aupetit stammt aus einer kirchenfernen Familie. Er studierte Medizin und war zwölf Jahre lang als Arzt tätig. Im Alter von 39 Jahren trat er ins Priesterseminar ein und empfing 1995 die Priesterweihe. Papst Franziskus ernannte ihn 2017 zum Erzbischof von Paris.

kath.net Buchtipp
Der Tod - Meditationen über einen Lebensweg
Von Erzbischof Michel Aupetit
Media Maria Verlag 2021
ISBN: 978-3-9479312-7-9
Geb., 112 Seiten
Preis: Euro 15,40


Bestellm?glichkeiten bei unseren Partnern:


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

Tweet 




Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz