kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Führungswechsel im zweithöchsten Gericht der katholischen Kirche

31. März 2021 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Artikel versenden | Tippfehler melden


Spanier Alejandro Arellano Cedillo neuer Dekan der Rota Romana


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Die Rota Romana, Berufungsgericht der katholischen Kirche, hat mit Alejandro Arellano Cedillo (59) einen neuen Leiter. Papst Franziskus ernannte den spanischen Priester und Kirchenrechtler am Dienstag zum Dekan der Rota, wie der Vatikan mitteilte. Arellano löst den Italiener Pio Vito Pinto ab, der seit 2012 an der Spitze des nach der Apostolischen Signatur zweithöchsten kirchlichen Gerichtshofs stand. Pinto gab den Posten mit Vollendung seines 80. Lebensjahres am Montag ab. Er galt als enger Berater des Papstes.


Der aus der Nähe von Toledo stammende Arellano wurde 1987 zum Priester geweiht und spezialisierte sich anschließend an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom in Kirchenrecht. Nachfolgend hatte er richterliche Funktionen in der Erzdiözese Madrid und an der Nuntiatur in Spanien, bevor er 2007 als Richter an die Rota berufen wurde.

Die römische Rota befasst sich hauptsächlich mit Eheannullierungen. Papst Franziskus brachte 2015 eine Verschlankung des Verfahrens auf den Weg. Beim letzten Jahresempfang für die Mitglieder des Gerichts Ende Jänner lobte er den scheidenden Dekan Pinto für seine Unterstützung der Reformen gegen Widerstände aus der Kurie und von Anwälten.

Copyright 2021 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
 Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!



Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz