kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Papst Johannes Paul II. wurde von mehr Menschen gesehen als jede andere historische Person

12. November 2021 in Chronik, 1 Lesermeinung
Artikel versenden | Tippfehler melden


Die weltweite Popularität von Johannes Paul II. ist nach wie vor unbestritten.


Vatikan (kath.net/pl) Papst Johannes Paul II, der Papst mit der zweitlängsten Amtszeit in der Papstgeschichte, bleibt einer der am weitesten gereisten Weltführer aller Zeiten und besuchte während seines Pontifikats 129 Länder. Darauf macht Daniel Esparza im katholischen Nachrichtenportal „Aleteia“ in seiner englischsprachigen Ausgabe aufmerksam. Der Papst aus Polen sei etwa 721.052 Meilen gereist (ungefähr 1.160.400 km), dies entspreche ungefähr 31 Reisen rund um die Erdkugel. Daraus folge, so schreibt Esparza, dass dieser Papst von mehr Menschen persönlich gesehen worden sei als jede andere Person in der gesamten Geschichte der Menschheit. Die Popularität von Johannes Paul II. sei nach wie vor unbestritten. Er war 1994 vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres ernannt worden und bleibt seither laut Gallup in den USA unter den acht am meisten bewunderten Personen der Welt.


Im Beitrag in „Aleteia“ zählt Daniel Esparza einige weitere bemerkenswerte Gegebeneheiten bei Päpsten auf. So war Pius IX. mit seinem Pontifikat von 1846 bis 1878 erstaunliche 32 Jahre lang Papst und übte damit die längste Amtszeit eines Papstes in der Geschichte der katholischen Kirche aus. Innozenz XII. war der letzte Papst mit Bart gewesen, Leo X. war der erste und letzte Papst gewesen, der sich einen Elefanten als Haustier hielt, Clemens VIII. probierte als erste Kaffee. Papst Paul VI. (bekannt als „der Pilgerpapst“) reiste als erster mit dem Flugzeug, verließ Italien seit 1809 als erster und besuchte als erster alle Kontinente.

Johannes Paul II. war Papst von 1978 bis 2005, er war unter dem bürgerlichen Namen Karol Wojtyła 1920 in der polnischen Kleinstadt Wadowice geboren worden. Er wurde 2011 von seinem Nachfolger Benedikt XVI. seliggesprochen, 2014 von seinem Nachnachfolger Franziskus heiliggesprochen. Die Polnische Bischofskonferenz hat an den Vatikan die Bitte gerichtet, Johannes Paul II. zum Kirchenlehrer oder zum Patron Europas zu ernennen.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!



Lesermeinungen

Katholik88 14. November 2021: Neue und Falsche Theologie

Kirchenlehrer für was?

Für seine falsche Theologie?

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz