kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Der "2G-Virus' - Das Erzbistum Berlin beginnt mit dem Aussperren von den Ungeimpften!

vor 6 Tagen in Deutschland, 45 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


Nur am Sonntag soll es noch eine Heilige Messe geben, bei der Ungeimpfte nur nach einem Test (!) noch dabei sein dürfen. Die restliche Zeit werden Ungeimpfte ausgesperrt!


Berlin (kath.net/rn)

Das Erzbistum Berlin hat vergangen Woche ohne staatliche Notwendigkeit angekündigt, dass im Erzbistum Berlin in der Advents- und Weihnachtszeit alle (!) Gottesdienste im Erzbistum Berlin in Kirchen und Innenräumen grundsätzlich unter 2G-Bedingungen zu feiern sind. Nur am Sonntag soll es noch in jeder Pfarre einen Gottesdienst unter 3G-Bedingungen geben. Nur für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können sowie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, gilt auch unter der Woche die 3G-Regelung. Der Gemeindegesang in Gottesdiensten soll sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich nur mit Maske (!) erlaubt sein.


 

"Ein Aussätziger kam zu Jesus und bat ihn um Hilfe; er fiel vor ihm auf die Knie und sagte: Wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde. Jesus hatte Mitleid mit ihm; er streckte die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es - werde rein!"(Mk 1,40 ff)

 

Kontakt Erzbistum Berlin: https://www.erzbistumberlin.de/kontakt/

 

VIDEO-TIPP: Pfr. Roger Ibounigg - Christus der König widersteht jedem Unrechtssystem. Nur Gott selbst darf über uns bestimmen - https://rumble.com/vplnmf-dass-christus-wirklich-herrschen-darf.html


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!



Lesermeinungen

Alpenglühen vor 3 Tagen: Sollte Kard. H. Koch kein Kirchenrechtler sein, müßte er zumindest

einen ausgewiesenen Kirchenrechtler bei seinen Mitarbeitern haben. Dann müßte dieser auch CIC 843 § 1 kennen. Ich kann weder dort noch im gesamten CIC einen Hinweis finden, daß Maske, Impfung, Negativtest od. Genesenen-Nachweis Voraussetzung wären, an der hl. Messe teilnehmen u. die Kommunion empfangen zu dürfen. Voraussetzung ist, kirchenrechtlich! nicht gehindert sein. z.B. Todsünde, in schwerer Schuld leben, Exkommunikation. Wobei selbst die Exkommunikation lt. KKK zwar den Empfang der Kommunion verbietet, aber nicht die Teilnahme an der hl. Messe. Und m.W. hat selbst P.F. die Tatsache, ungeimpft zu sein, bisher nicht zur Todsünde erklärt oder gar als Tatstrafe mit automatischer Exkommunikation belegt. Mit welchem Recht also, wohlgemerkt Kirchenrecht!, verlangt das EB Berlin „2G“?

Geroni vor 4 Tagen: EB Heiner Koch spaltet!

Die Meldung las ich gleich am 19.11. auf der Erzbistum-Seite und war entsprechend geschockt. Mich wundert, dass diese Entscheidung des Erzbistums kaum eine Reaktion auslöst.

Dass EB Koch jetzt sogar so weit gehen würde, hätte ich dann doch nicht für möglich gehalten, zumal es auch unlogisch ist, da auch Geimpfte das Virus übertragen können.
Maske, Abstand ist bisher das einzige Mittel, um eine Infektion zu verhindern. Wenn sich alle dran halten würden, bräuchte man auch keine Impfung. Die Priester mit gutem Beispiel voran beim Masketragen, indem sie die Maske schon beim Hereinkommen tragen und nochmal darauf hinweisen.
Die Kommunion sollte zu den Gläubigen gebracht werden, damit unnötiges Herumlaufen verhindert wird.
Mit diesen Massnahmen hat sich bisher eine Ausgrenzung vermeiden lassen und diese würden auch zukünftig wirken.

Unsere Kirche muss Solidarität zu allen zeigen und und darf sich nicht an einer Hexenjagd auf Ungeimpfte beteiligen!

Montfort vor 5 Tagen: Zu Change.org und seinem Chef Gregor Hackmack

Die Infos sind aus:

de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Hackmack

Montfort vor 5 Tagen: Liebe @SalvatoreMio _u.a. Bitte Vorsicht vor "Petitionen" auf Change.org!!!

Gregor Hackmack, der Chef von Change.org, "wurde 2010 in das Netzwerk Young Global Leaders der Schwab-Stiftung aufgenommen"!!!!

Change.org hat über die vielen Umfragen und Petitionen einen vollständigen Überblick, wer für oder gegen etwas stimmt - samt Namen und E-Mail-Adressen! Und genau das können Klaus Schwab & Co. mit ihren Allmachtsträumen und Maßnahmen zum "great reset" nur nützen.

Willkommen in der NWO. :-(

Heilger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampf gegen die Bosheiten und Nachstellungen des Feindes...!

Heilige Maria, Muttergottes, sei Du unsere Fürsprecherin und Schützerin!

Krfiko vor 5 Tagen: Bistum Berlin

Die Ungeimpften sind jetzt die modernen Aussätzigen, die kein Bischof und keine Priester mehr haben wollen.

Leute, wo sind wir hingekommen.

Die Aufgaben der Bischöfe und Priester müssen überarbeitet werden...und ihre Gehälter ebenso.

Im Sinne Jesu ist das alles nicht mehr.

Jesus sagt nicht : Kommt alle zu mir und laßt die Aussätzigen draußen.

schlicht vor 5 Tagen: hoffentlich widersetzt

sich das Philipp Neri-Institut!

hape vor 5 Tagen: Ich hätt' da mal ein Problem:

Sind Eheschließungen zwischen Geimpften und Ungeimpften ethisch und gesetzlich überhaupt erlaubt? Wäre es nicht an der Zeit, dass die Kirche das Bestehen eines Gatten auf dem Grundrecht körperlicher Unversehrtheit als Annulierungsgrund einer Ehe anerkennt? Sollte man einem geschiedenen impfunwilligen Elternteil nicht das Besuchs- und Sorgerecht für die Kinder entziehen?

MarinaH vor 6 Tagen: Unlogisch

die Ungeimpften auch noch aus der Werktagsmesse auszusperren ist besonders unlogisch.
Gerade hier sind üblicherweise nur noch so wenige in der Kirche, dass sie mehr als genügend Abstand haben können.

SalvatoreMio vor 6 Tagen: So kann man voneinander lernen!

@Danke sehr, Rolando, für den Bericht! Ich freue mich für Sie - für uns alle!
So ist "man" auch schon etwas vorbereitet für alle Fälle, die noch kommen können!

Rolando vor 6 Tagen: Zwei eigene Erfahrungen

In einer Ortskirche bin ich Mesner. Die PGR-Experten beschlossen 3G. Ich wurde gefragt ob ich Mesner mache, (sie kennen meine Einstellung), ich sagte, wenn ich es als Gesunder machen darf, wenn nicht, dann nicht. Sie fragten den Pfarrer, er erlaubte den gesunden Mesner ohne 3G Dienst zu tun.
In einer anderen Kirche war 3G, ich dachte mir, da gehst du eine halbe Std. früher rein, betest einen RK, dann bist du drin, wenn die Kontrolleure kommen. Als sie kamen wurde ich gefragt, geimpft, genesen, getestet? Ich sagte laut und energisch, gesund! Sie sagte, gehst du raus! Ich, nein! Und Ruhe war. Interessant, alle mussten durchgehend Masken tragen, wer erklärt mir warum?

SalvatoreMio vor 6 Tagen: https://chng.it/v9Tyhc4GmQ: was ist das für eine seltsame Petition?

@Robert_S: Geht es bei dieser Petition mit rechten Dingen zu?
Und was will diese Petition überhaupt?

Anna Lea vor 6 Tagen: Dass die 2G Regel auch für die Vorabendmesse am Samstag

gilt, ist echt Perfide. Und für die Werktags Gottesdienste sowieso, obwohl in Kirchen mit Sitzplätze für 400-500 Gläubigen, nicht mehr als 10 bis 20 Personen anwesend sind. Es geht hier nicht bestimmt nicht um Gesundheit. Das Kirchensteuer dürfen ungeimpften weiterhin zu 100% zahlen, obwohl man nur Zugang zur wenigen Gottesdienste am Sonntag mit 3G Regeln in der Adventszeit hat! Die arme Priester wurden vor einige Zeit schon aufgefordert sich impfen zu lassen. Die Gläubigen sollen meiner Meinung nach, am besten zusammen mit Impfbeschädigten und Angehörige von Impftoten vorm Ordinariat beten.

Vox coelestis vor 6 Tagen: Aggressionen

Die Aggressionen gegenüber Ungeimpften werden immer stärker.
Die "Augsburger Allgemeine" schrieb heute: "Es fällt schwer, nicht gegen die Unsolidarischen zu hetzen." Und weiter: "Man muss über eine Beteiligung der Ungeimpften an den Krankenhauskosten diskutieren."
In einem Altenheim sagte die Pflegerin zur ungeimpften Bewohnerin: "Wenn sie sich nicht impfen lassen verbinde ich ihnen ihre Füße nicht mehr."

Und ungeimpfte Schulkinder müssen vor der Klasse erklären warum sie sich nicht impfen lassen!!

Offensichtlich sind der Diskriminierung der Ungeimpften nun keine Grenzen mehr gesetzt.

Robert_S vor 6 Tagen: Petition

https://chng.it/v9Tyhc4GmQ

Mehlwurm vor 6 Tagen: @Goldfisch

Dr. Wodarg hat die Euphorie hinsichtlich des Totimpfstoffs schon etwas gedämpft.
Es handelt sich wieder um einen Impfstoff mit neuem Herstellungsverfahren. So ein Impfstoff muss normalerweise viele Jahre mit gründlichen Studien erforscht werden, bevor man es auf den Markt bringt.
Wenn er da (wieder mal?) recht hat, stehen wir bald in exakt derselben Situation wie bereits erlebt.
Ein Teil der Bevölkerung vertraut der Politik und Pharmaindustrie und ein Teil eben nicht.

Robensl vor 6 Tagen: Sag niemals nie

Ich hätte (zumindest bis vor Kurzem) nie gedacht, dass es soweit kommen könnte, trotz 1.5 Jahren Coronapolitikerfahrung. Aber schlimmer geht offenbar immer...

Dornenbusch vor 6 Tagen: Traurig!

Bevor Meine Frau und ich noch einen Herzinfarkt bekommen sollen diese...... doch besser unter sich bleiben!

ibizakurier.de/ib-salut-gibt-zu-auffrischungsimpfung-kann-ansteckung-nicht-verhindern-ungeimpfte-menschen-sind-nicht-gefaehrlich-geimpfte-hingegen-sch

Goldfisch vor 6 Tagen: Neuer Impfstoff

Beten wir darum, dass bald ein neuer Impfstoff auf den Markt kommt, der für alle akzeptabel ist!

hape vor 6 Tagen: Überlastung der Intensivstationen.

Zur Überlastung kommt es auch dadurch, dass oft die falschen Patienten in den Intensivbetten liegen. Es ist leider üblich, dass Pflegeheime – oft aus Personalmangel und im Falle von Corona aus Panikmache – hochbetagte, aufgrund schwerer Vorerkrankungen geistig und körperlich stark eingeschränkte Pflegebedürftige schon bei mildem Husten in die Akutkrankenhäuser verlegen. Dort ist man aber nicht darauf eingestellt, Sterbende zu begleiten, sondern man will Leben retten. Unfreiwillig verlängert man aber nur das Sterben. Solche Menschen erhalten am Ende ihres Lebens keinen Benefit aus einer Hochleistungsmedizin. Ganz im Gegenteil.

Durch Corona wird diese Lage verschlimmert. 70 Prozent aller COVID-Toten in den Krankenhäusern kamen aus Pflegeheimen. Sie konnten sich nicht von Angehörigen verabschieden, wurden isoliert – nur Kontakt zu vermummten Fremden – und verstarben dann, angeschlossen an Maschinen. Ein humanitäres Drama, für das sich kaum jemand interessiert.

www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_vom_23.09.2021_post_von_spahn

Herbstlicht vor 6 Tagen: Nicht Jesus - nein, die Kirche schließt aus!

Wie armselig das doch ist!
Glaubwürdigkeit geht anders!

Freude an der Kirche vor 6 Tagen: Rosenkranz + Klage + Austritt

1.) Betet bitte organisiert den Rosenkranz vor dem Ordinariat und den Kirchen um Beendigung der 2G/3G-Maßnahmen.

2.) Reicht bitte Klage ein bei der Bistumsverwaltung und verweist dabei auf das Recht des Sakramentenempfangs für alle Katholiken.

3.) Falls sich nichts tut, mit Austritt „drohen“ und notfalls vollziehen. Dabei bekunden, dass der Austritt keinen Glaubensabfall beinhaltet und wieder eingetreten wird, sobald das Bistum wieder den vollumfänglichen Weg des Glaubensgehorsams und der Freiheit geht. Inzwischen gerne die hl. Messen, die Beichte, … bei Pius oder gar weiterhin in einer Pfarrei der Erzdiözese besuchen. Auf jeden Fall einem gut katholischen „Projekt“ oder einer guten Gemeinschaft die „Kirchensteuer“ weiterhin zukommen lassen.

Robensl vor 6 Tagen: @woodstock: Impffplicht - sehr wahrscheinlich

"Bei ihren Warnhinweisen „Fakten gegen Falschmeldungen zur Corona-Schutzimpfung“ war bislang bei der Bundesregierung auf Platz eins: „Eine Impfpflicht wird es nicht geben. Nachrichten und Beiträge, die etwas anderes behaupten, sind falsch“. Klammheimlich hat die Regierung diesen Punkt jetzt gelöscht."

Hinzuzufügen ist noch, dass Wieler ja schon ein Impf-Dauerabo angepriesen hat.
Ich wies schon früher mal auf den "Lock-in-Effekt" hin, der im Marketing angestrebt wird, das Vorwerk-Staubsaugerbeutelprinzip. Was immer man von Bill Gates halten mag: er ist mit Sicherheit ein cleverer Geschäftsmann.

reitschuster.de/post/regierung-loescht-warnung-vor-fake-news-weil-sie-diese-fake-news-zur-realitaet-macht/

lakota vor 6 Tagen: @SalvatoreMio

Liebe SalvatoreMio, sollte es bei uns wirklich auch so kommen, daß man nur noch mit Impfpass in die Hl.Messe darf, werde ich es so halten wie Sie - Anbetung vor dem Tabernakel.

Wenn man uns ohne Impfpass nicht hineinlässt, wird Gott das sicher nicht uns anlasten, sondern denen, die uns aussperren.

Ich bin froh, daß es kath.net und euch lieben Mitforisten gibt. Da habe ich nicht das Gefühl allein da zu stehen.

Rolando vor 6 Tagen: Wir erleben einen Reinigungsprozess

Wir stehen in einem Reinigungsprozess von Welt und auch der Kirche. Viele Lügen, die schon vor Jahrhunderten auf dem Weg gebracht wurden, sowie deren Auswirkungen werden fallen. Seien es die Abspaltungen von der wahren Kirche Jesu, seien es die Lügen der darwinistischen Evolutionstheorie, der Klimaideologie, ja selbst der Kommunismus, der scheinbar wieder auflebt, alles wird fallen. Der Herr Jesus Christus, der König, sowie die Königin des Himmels und der Erde, des ganzen Universums, werden bleiben, halten wir uns an ihnen. Die Spaltung gabs schon, als Jesus von seinem Leib und seinem Blut sprach, es zur Speise gab, da gingen schon viele Weg. Beten wir, bleiben wir Jesus und seiner Kirche treu, auch wenn heftige Stürme darin toben, der Tabernakel steht, egal wer davor steht.

Bessi vor 6 Tagen:

@Gandalf,
"Einige interessante Zahlen für DEUTSCHLAND!" Es fehlen aber zu diesen Intensivbetten das Personal und daran scheiter es warum sie mit Patienten nicht begelgt werden können. Man muss auch bedenken das die Klinikennicht nur alleine für Covi Patienten da sind sondern auch für andere schwere notfälle oder krankheiten

Woodstock vor 6 Tagen: Machen wir uns nichts vor,

das alles ist die Vorstufe zur Impfpflicht. Die wird kommen so sicher wie das Amen in der Kirche. Denn die Politik hatte ja versprochen, dass "es weder eine direkte noch indirekte Impfpflicht geben darf". Und es wurden bisher alle, aber auch alle Versprechen gebrochen.
Und dann ist das Problem ja aus der Welt geschafft, dann gibt es nurmehr Geimpfte. ...und Kriminelle (weil immer noch ungeimpft), die man ja guten Gewissens aus der Kirche aussperren kann.

Leute, es stehen uns düstere Zeiten bevor!

Gandalf vor 6 Tagen: Die öst. KRONEN-Zeitung hat offens. zu viel Abos verlieren, heute der Schwenk!

"Das mit den Impfverweigerern ist eine sehr schwierige Frage. Die Einteilung der Staatsbürger von oben herab in Böslinge und Bravlinge ist keine Lösung. Vor allem für das Zusammenleben jetzt und in der Zeit nach der Pandemie, die einmal kommen wird - wenn auch nicht so rasch, wie das Ex-Kanzler Kurz weiszumachen versuchte. Die Einteilung in böse und brave Bürger folgt dem uralten Herrschaftsprinzip des Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche)."

www.krone.at/2561535?fbclid=IwAR3ltuvcK-2idAdNTx3WRlN3YtBVwLl1fWttAgYpLPT67OoMRhR_Fty0PzA

SalvatoreMio vor 6 Tagen: Seelische Unterstützung füreinander ...

@Sehr geehrter Gandalf! Vielen Dank für all die seelische Unterstützung. Ich denke, das ist wichtige Medizin für alle, die nicht nur Besorgnis haben wegen steigender Infektionen, sondern auch besonders wegen anderer Entwicklungen ...

SalvatoreMio vor 6 Tagen: Aussperren ist nicht christlich!!!??

[email protected]! Da muss ich Sie "belehren", denn das verstehen andere umgekehrt: Eine ganz enge Angehörige: "Wenn Du christlich sein willst, dann lass Dich endlich impfen!" Meine Antwort:"Du weißt nicht, was christlich ist, Du glaubst ja nicht an Christus!" Antwort: "Hör' auf mit dem Quatsch, diesen Jesus hat es nie gegeben!"

Gandalf vor 6 Tagen: Einige interessante Zahlen für DEUTSCHLAND!

Ich hab mir mal heute einige Zahlen angeschaut, für Deutschland. Interessante Statistik zum Nachdenken: In Deutschland gab es 2020 am Höhepunkt der letzten Covid-Winterwelle ca. 5700 Intensivpatienten. 2021 gibt es lt. Ärzteblatt ca. 4000 (!) Intensivbetten weniger, derzeit ca. 3000 Intensivbetten und noch vieles frei... Aber Schuld sind die Ungeimpften? Alle Zahlen kann man gerne hier und im Ärzteblatt nachlesen, wer es nicht glaubt.

de.statista.com/statistik/daten/studie/1246685/umfrage/auslastung-von-intensivbetten-in-deutschland/

Winrod vor 6 Tagen: Aussperren ist nicht christlich!!!

Diadochus vor 6 Tagen: @SalvatoreMio

Das halte ich ganz genauso. Jesus freut sich über Ihren Besuch vor dem Tabernakel und Sie gehen getröstet und gestärkt wieder nach Hause. Vielleicht ist Ihm das sogar viel lieber, wenn wir den 2G-Irrsinn nicht mitmachen?

Lee Kernaghan vor 6 Tagen: In unserer Pfarre in NRW ...

... wird unsere Tochter ausgesperrt. Sie singt im Kirchenchor, ist Meßdienerin und aufgrund einiger chronischer Erkrankungen Maskenbefreit. Trotz eines entsprechenden Attests wird sie nicht in die Kirche gelassen.
Die Physische Gesundheit ist den Verantwortlichen hier deutlich wichtiger als die geistige.

Xaverflo vor 6 Tagen:

Neue Lieder für das Erzbistum Berlin: Vielleicht gibt es ja auch neue Krippenspiele mit "Impulsen", angepasst an 2G, damit es schön "zeitgemäß" ist. Wie war das bisher, .. weil in der Herberge kein Platz für sie war .. schlimm, schlimm, diese Wirtsleute. Und die Hirten sind bettelarme einfache Leute, jetzt gehts bestenfalls noch getestet für 15 Euro pro Test zum Kind, aber das ist schon ein großes Entgegenkommen des großzügigen Bischofs, denn eigentlich erging der dringede Aufruf des Kaisers, dass der ganze Erdkreis sich impfen lasse.

bibelfreund vor 6 Tagen: Fackelt nicht lange

….und tretet aus diesem Kirchensteuer-Verein aus. Der Berliner Ober-irre, genannt Erzbischof, ist doch der, der die Ober-Schulschwänzerin Klima-Greta in eine Reihe mit Vater, Sohn und Heiligem Geist stellte…. Übrigens sind diese Regeln doch nur möglich, weil diese Pfarrer nun in ihren leeren gottesdiensten fürs Nichtstun bezahlt werden. Alles nur noch irre!

Chris2 vor 6 Tagen: Ein geistliches Verbrechen

Ich hatte sowieso schon vor, mir einen ganzen Jahrgang an Sonntagsmessen im überlieferten Ritus herunterzuladen. Solche Meldungen belegen, wie dringend das ist: Nicht nur von Seiten des Staates oder bei Liveübertragungen bei youtube, selbst in der Kirche (Stiftung wie Gebäude) weiß man nicht, wann die nächsten Gnadenlockdowns kommen. Irgendwie hatte ich mir die (offensichtlich beginnende) Endzeit ganz anders vorgestellt.
Shame on you, Berlin...
P.S.: Gehen regelmäßig zur Beichte, um bereit zu sein. Außerdem weiß man nie, wann auch das wieder verboten wird...

Gandalf vor 6 Tagen: Neue Kirchenlieder für das Erzbistum Berlin

Wo zwei, oder drei in meinem Namen getestet sind.... ODER Lasst und froh und geimpft sein.... p.s. gefunden bei kathnet-Facebook...

Gandalf vor 6 Tagen: Ich bin ja gespannt, wie lange es heute dauert..

... bis 1-2 gewisse "fromme Seelen", die eine besondere Staatsgläubigkeit haben, uns jetzt erklären, dass dies alles notwendig sei...

Richelius vor 6 Tagen:

Das ist unglaublich. Egal wie gefährlich man die Krankheit einschätzt. Das geht nicht.

Gandalf vor 6 Tagen: Bitte lasst euch nicht von den medialen Horrorbotschaften verunsichern!

Auch wenn man Covid bekommen sollte! Dr. Marcus Franz gestern wieder sehr gute, sachlich fundierte Aussagen bei MEDICUS-EXXPRESS

rumble.com/vplp37-sehr-gefhrlich-dass-man-stndig-die-negativen-horrorbotschaften-verbreitet.html

claude vor 6 Tagen: Das ist unfassbar....den selbst im narrischen Österreich gilt,

dass jeder und jede ohne jede G-Regel am Gottesdienst teilnehmen kann unter den für alle geltenden Regeln. Und das in einem Land, das mittlerweile die Impfpflicht einführt.

Deutschlands Bischöfe....was ist los?

SalvatoreMio vor 6 Tagen: Testen - impfen, um an der hl. Messe teilzunehmen!

@Ginsterbusch: ein Test, sofern möglich, würde mich nicht stören. Den kenne ich von vielen Seniorenheim-Besuchen. - Doch was tun, wenn eines Tages
der Impfpass verlangt werden sollte für die Eucharistiefeier? Versündigt man sich vor dem Herrn, wenn man das Opfer bringt und nicht an der hl. Messe teilnimmt, sondern stattdessen in der leeren Kirche Andacht und Anbetung hält? Die Frage treibt mich um! Ich glaube eher, man dürfte sich verweigern.

Vox coelestis vor 6 Tagen: So geht's nicht

Wir feiern in der Kirche groß die Heiligen die zu den Pestkranken gegangen sind und schließen gleichzeitig gesunde Kinder Gottes vom Gottesdienst aus.
Was würde wohl Mutter Teresa dazu sagen?
Ich bin mir sicher, sie würde den Kirchenoberen gehörig die Leviten lesen!

Ginsterbusch vor 6 Tagen: Niemals lasse ich mich testen, um vor dem Tabernakel zu beten

Jeder der will sieht jetzt, WELCHER GEIST hier weht.
Christus ist der Gastgeber einer Hl. Messe, der zuständige Bischof wird sich vor ihm verantworten müssen.
Ich werde jetzt die Frühmesse für die Bischöfe aufopfern.
Wer weiß, wie lange ich das im Bistum Fulda noch tun kann. In die Frühmesse gehen.
Und ich erinnere mich an den Satz: „fürchte dich nicht, du kleine Herde.“
In diesem Sinne im Gebet verbunden,
Eure Ginsterbusch

153fische vor 6 Tagen: Liebe Gläubige aus Bistum Berlin

Organisiert euch und geht hin und betet in Gruppen den Rosenkranz vor den Kirchen (wie in Frankreich während des Lockdowns).

Wenn ihr noch in die Messen wollt, dann müsst ihr was tun!

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.


© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz