kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Wieder wurde ein Christ in Ägypten erschossen – ist der Mord antichristlich motiviert?

4. Mai 2022 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Artikel versenden | Tippfehler melden


Noch herrscht Unklarheit über das Tatmotiv, aber Christen erleiden in Ägypten häufiger solche Vorfälle.


Matuh (kath.net) Mit 22 Kopfschüssen wurde ein Christ in der Provinz Matruh im Nordwesten von Ägypten ermordet. Das berichtete die österreichische „Kronenzeitung“ anhand einer Darstellung der Zeitung „Egypt Independent“. Mehrere maskierte Angreifer hätten den Mann getötet und einen weiteren Mann verletzt, schildert der Vater des Ermordeten. Die Staatsanwaltschaft hat sich bisher nicht zu der Tat geäußert, auch sind die Hintergründe der Tat bisher unklar. Allerdings erleiden Christen in Ägypten häufiger solche Vorfälle, erst vor kurzem wurde in Alexandria  ein koptischer Priester mit einem Messer angegriffen und ermordet, kath.net hatte berichtet (siehe Link).



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!



Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz