kath.net katholische Nachrichten

Aktuelles | Chronik | Deutschland | Österreich | Schweiz | Kommentar | Interview | Weltkirche | Prolife | Familie | Jugend | Spirituelles | Kultur | Buchtipp


Polizei in Rom verhaftet IS-Mann: Häufiger Gast im Vatikan

20. Juni 2022 in Aktuelles, 2 Lesermeinungen
Artikel versenden | Tippfehler melden


37-Jähriger soll in vergangenen Jahren als "virtueller Kämpfer" im Internet aktiv gewesen sein


Rom (kath.net/KAP) Die Polizei in Rom hat am Wochenende ein mutmaßliches Mitglied der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verhaftet. Laut örtlichen Medienberichten soll der 37-jährige Ägypter in den vergangenen zwei Jahren als "virtueller Kämpfer" im Internet aktiv gewesen sein. Dabei habe er große Mengen dschihadistisches Propagandamaterial verbreitet, darunter auch Tipps zur Herstellung von Sprengsätzen.


Als besonders besorgniserregend stuften die Ermittler den Angaben zufolge ein, dass sich der Mann zuletzt wiederholt in der für Touristen zugänglichen Zone des Vatikan aufhielt. Die Behörden entschieden daraufhin, ihn durch eine Spezialeinheit der Carabinieri vorsorglich aus dem Verkehr zu ziehen. Ermittlungen gegen mögliche Komplizen dauerten an, hieß es am Samstag.

Copyright 2022 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Symbolbild


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!



Lesermeinungen

Fischlein 20. Juni 2022: @J. Rückert

Der Koran ist in sich widersprüchlich. Er hat die Suren gelesen, die vom echten Glaubenskrieg sprechen.

J. Rückert 20. Juni 2022: Er hat den Koran

falsch verstanden!

Um selbst Kommentare verfassen zu können nützen sie bitte die Desktop-Version.

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz